Discussion:
Kappeler Milchsuppe
(zu alt für eine Antwort)
Peter Berner
2015-03-30 21:20:01 UTC
Permalink
Raw Message
Sali Zäme,

War die Kappeler Milchsuppe eine Arme-Leute-Mahlzeit
aus eingebrockten Brotresten? Für gestandene Männer?!?

Ich habe mich das kürzlich gefragt und bin da zum Schluss
gekommen, dass es wahrsch' ein kräftiges "Fondue" war...

Ich will kurz mal gucken, wann das Fodue erfunden wurde:
www.zeitpunkt.ch/fileadmin/download/ZP_122/60_Humbel_Fondue_122.pdf

Ou verreckt! - Recht hab ich schon, aber es ist noch viel
schlimmer: Wir sind nicht allein die Erfinder des Fondues.

Der "Schock" passt ja zum Glück zur anstehenden Fiesta:

FROHE OSTERN - WACHSEN AM LEIDEN... ;-)

Peschä

PS: Nehmt mir diese "Assoziation" aber bitte nicht übel!
Tom
2016-08-14 23:15:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Sali Zäme,
War die Kappeler Milchsuppe eine Arme-Leute-Mahlzeit
aus eingebrockten Brotresten? Für gestandene Männer?!?
Ich habe mich das kürzlich gefragt und bin da zum Schluss
gekommen, dass es wahrsch' ein kräftiges "Fondue" war...
www.zeitpunkt.ch/fileadmin/download/ZP_122/60_Humbel_Fondue_122.pdf
Ou verreckt! - Recht hab ich schon, aber es ist noch viel
schlimmer: Wir sind nicht allein die Erfinder des Fondues.
FROHE OSTERN - WACHSEN AM LEIDEN... ;-)
Peschä
PS: Nehmt mir diese "Assoziation" aber bitte nicht übel!
Hallo Peschä, war die Kappeler Milchsuppe nicht eine Mahlzeit
während des Reformationskriegs? Die katholischen Zentralschweizer
gehen die reformierten Zürcher? Bei Kappel hatten die einen
Brot
und die andren Milch. So hatten die zusammen gegessen und
gefeiert bevor sie Auch am nächsten Tag die Köpfe eingeschlagen
haben.

So habe ich das früher mal in der Schule gelernt. Ob es wirklich
so war weiss och r nicht

Lg Tom
--

Loading...