Discussion:
Trudi Gerster
(zu alt für eine Antwort)
Walter Schmid
2013-05-01 20:45:01 UTC
Permalink
Raw Message
Bin ich eigentlich der einzige, der Trudi Gersters affektierte
Art Märchen zu erzählen weder als Kind noch als Erwachsener
mochte? Statt der Märchen-Figuren setzte sie sich immer selbst
ins Zentrum. - Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann es
nicht sein, bin ja selber von dort.

Gruss

Walter
Peter Berner
2013-05-01 22:30:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Walter Schmid
Bin ich eigentlich der einzige, der Trudi Gersters affektierte
Art Märchen zu erzählen weder als Kind noch als Erwachsener
mochte? Statt der Märchen-Figuren setzte sie sich immer selbst
ins Zentrum. - Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann
es nicht sein, bin ja selber von dort.
Ich erlaube mir, mich kurz zu fragen, weshalb Du dich das fragst.
Aber vielleicht weiss ein anderer ja bereits die Antwort...

Ob Trudi Gerster auch das vom Hasen und dem Igel in ihrem
Repertoire hatte, weiss ich nicht. Aber es hat mir, stell dir das
mal vor, vor ein paar Wochen entscheidend weitergeholfen.

Gruss
Peschä
--
P. Berner Burgstr. 45 CH-3307 Brunnenthal
Fix +41 31 372 8008 / Mobil +41 79 791 5001
www.top-trends.ch ......immer hart am Wind!
Walter Schmid
2013-05-02 08:15:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Post by Walter Schmid
Bin ich eigentlich der einzige, der Trudi Gersters affektierte
Art Märchen zu erzählen weder als Kind noch als Erwachsener
mochte? Statt der Märchen-Figuren setzte sie sich immer selbst
ins Zentrum. - Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann
es nicht sein, bin ja selber von dort.
Ich erlaube mir, mich kurz zu fragen, weshalb Du dich das fragst.
Wenn ich jetzt dauernd das Loblied auf T.G. höre, leide ich, und
suche Leidensgenossen, um mein Leiden zu mildern. Leider
erfolglos. :-(

Ich mache mich lieber hier unbeliebt als bei meiner
Verwandtschaft. Darum fragte ich hier.

Gruss

Walter
Martin Heggli
2013-05-02 14:50:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Walter Schmid
Wenn ich jetzt dauernd das Loblied auf T.G. höre, leide ich, und
suche Leidensgenossen, um mein Leiden zu mildern. Leider
erfolglos. :-(
Probiers doch mal hier:
Die Dargebotene Hand - Sorgentelefon 143!

:-)
--
Gruss, Martin

mahe at gmx dot net

"God gave us helium for diving, but the Devil replaced it with nitrogen."
Joerg Lorenz
2013-05-02 04:55:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Walter Schmid
Bin ich eigentlich der einzige, der Trudi Gersters affektierte
Art Märchen zu erzählen weder als Kind noch als Erwachsener
mochte? Statt der Märchen-Figuren setzte sie sich immer selbst
ins Zentrum. - Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann es
nicht sein, bin ja selber von dort.
Interessant, wie das jeder anders wahrnimmt. Als Bub habe ich ihr
stundenlang zuhören können. Ihre klare Stimme und ihre unerreicht
deutliche Aussprache luden dazu ein. Die emotionale Seite bei Dir
solltest Du mal in Deinem engeren Verwandten- und Bekanntenkreis
hinterfragen.

Noch heute greife ich zu dem Ausdruck "wieder emal e Märlischtund mit de
Trudi Gerschter", wenn mir jemand langfädig einen (eher unglaubwürdigen)
Sachverhalt erklären will. Das verstehen sogar die 20 Jahre Jüngeren noch.
Post by Walter Schmid
Gruss
Walter
Gruss, Jörg
--
http://www.albasani.net/index.html.de
Ein freier und kostenloser Server fuer Usenet/NetNews (NNTP)
Martin Heggli
2013-05-02 05:45:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Walter Schmid
Bin ich eigentlich der einzige, der Trudi Gersters affektierte
Art Märchen zu erzählen weder als Kind noch als Erwachsener
mochte? Statt der Märchen-Figuren setzte sie sich immer selbst
ins Zentrum.
Ähm, bringt das der Job als Märchenerzähler nicht mit sich, dass
der Erzähler im Mittelpunkt steht? Schliesslich gibt's ohne einen
Erzähler kein Märchen... ;-)

Oder was genau ist dein Problem?
Post by Walter Schmid
Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann es
nicht sein, bin ja selber von dort.
Naja, das war das einzige, was mich an Trudi Gerster störte - aber
auch nur, wenn sie NICHT Märchen erzählte.... :-)
--
Gruss, Martin

mahe at gmx dot net

"God gave us helium for diving, but the Devil replaced it with nitrogen."
Joerg Lorenz
2013-05-02 05:55:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Heggli
Post by Walter Schmid
Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann es
nicht sein, bin ja selber von dort.
Naja, das war das einzige, was mich an Trudi Gerster störte - aber
auch nur, wenn sie NICHT Märchen erzählte.... :-)
Die Ostschweizer Dialekte mit ihren klaren Vokalaussprachen sind halt
schon nicht sooooooo sexy. ;-)
--
http://www.albasani.net/index.html.de
Ein freier und kostenloser Server fuer Usenet/NetNews (NNTP)
Patrick Kormann
2013-05-02 12:15:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Walter Schmid
Bin ich eigentlich der einzige, der Trudi Gersters affektierte
Art Märchen zu erzählen weder als Kind noch als Erwachsener
mochte? Statt der Märchen-Figuren setzte sie sich immer selbst
ins Zentrum. - Eine Abneigung gegen den St.Galler-Dialekt kann es
nicht sein, bin ja selber von dort.
Ich fand's nun auch nicht sooo toll, aber das muss ich nun nicht
unbedingt thematisieren in dem Moment wo sie gestorben ist. Warum hast
die nicht die letzten 93 Jahre (oder wie alt wurde sie?) gemotzt? ;)

Wäre sie generell unbeliebt gewesen, hätte sie den Job wohl nicht so
lang machen können.

Mir bleibt übrigens eher Jörg Schneider im Gedächtnis - u.A. als
Chasperli. Da hab ich auch meine ersten 'Züridütsch' Erfahrungen
gemacht. Ich weiss noch, wie ich mich etwas gewundert habe, dass man
dort kleine Zelte lutscht :)
Walter Schmid
2013-05-02 14:10:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Patrick Kormann
Ich fand's nun auch nicht sooo toll, aber das muss ich nun nicht
unbedingt thematisieren in dem Moment wo sie gestorben ist. Warum hast
die nicht die letzten 93 Jahre (oder wie alt wurde sie?) gemotzt? ;)
weil ich sie als News-Junkie erst jetzt in Ueberdosis hören muss.

Gruss

Walter
Felix Rauch
2013-05-03 06:25:01 UTC
Permalink
Raw Message
Patrick Kormann <***@hotmail.com> wrote:
[...]
Mir bleibt ?brigens eher J?rg Schneider im Ged?chtnis - u.A. als
Chasperli.
Dreimal darfst du raten, was bei mir im Haus gerade die ganze Zeit laeuft.
Ist noch witzig nach 30+ Jahren wieder eine Geschichte zu hoeren und sich
ploetzlich daran zu erinnern, dass man die frueher auch hatte und fast
auswendig konnte :-)

- Felix
--
Felix Rauch, http://www.trash.net/~xilef/
This article contains my personal view only! Use of my addresses for marketing
purposes is hereby strictly prohibited according to applicable laws.
Patrick Kormann
2013-05-03 14:15:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Felix Rauch
Dreimal darfst du raten, was bei mir im Haus gerade die ganze Zeit laeuft.
Ist noch witzig nach 30+ Jahren wieder eine Geschichte zu hoeren und sich
ploetzlich daran zu erinnern, dass man die frueher auch hatte und fast
auswendig konnte :-)
Tra tra trallala, tra tra tallala dr Chasperli isch wieder da, dr
Chasperli isch da....

Potz Holzöpfel und Zipfelchappe...

... dann war da noch, aber das könnte auch vom Hotzenplotz sein...

Mir zwei wänd jetz Bratwurscht ha, Surchruut ässe Bratwurscht ha, oder
au en Cervila, da hät mer öppis dra...

Irgend so...
Ja, das hängt mir heute noch im Kopf fest...

Dann wäer da noch der Domonik Dachs und den Katzenpiraten, wo ich erst
vor ein paar Jahren plötzlich beim Zappen gesehen habe dass das ja nicht
bloss ne Kassette ist, sondern auch ne TV-Sendung (Puppentheater)...

Läuft das bei heutigen Kindern denn überhaupt noch so? Das Angbeot ist
so gross und leicht erhlätlich, hört man sich da auch noch 100 mal
dasselbe an?
Naja, kommt wohl auf die Eltern an ;)
Felix Rauch
2013-05-06 06:25:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Patrick Kormann
Post by Felix Rauch
Dreimal darfst du raten, was bei mir im Haus gerade die ganze Zeit laeuft.
Ist noch witzig nach 30+ Jahren wieder eine Geschichte zu hoeren und sich
ploetzlich daran zu erinnern, dass man die frueher auch hatte und fast
auswendig konnte :-)
Tra tra trallala, tra tra tallala dr Chasperli isch wieder da, dr
Chasperli isch da....
[...]
Post by Patrick Kormann
L?uft das bei heutigen Kindern denn ?berhaupt noch so? Das Angbeot ist
so gross und leicht erhl?tlich, h?rt man sich da auch noch 100 mal
dasselbe an?
Naja, kommt wohl auf die Eltern an ;)
Einerseits moegen Kinder immer wieder das selbe, z.B. eben den Chasperli.
Bei der Auswahl, was es zu Hause gibt, spielen natuerlich die Eltern
eine grosse Rolle, aber da gibt's ja noch die Welt draussen. Unsere
hoeren zwar Chasperli und aehnliches zu Hause, leihen sich aber in
der Schulbibliothek Starwars-Kinderbuecher aus...

- Felix
--
Felix Rauch, http://www.trash.net/~xilef/
This article contains my personal view only! Use of my addresses for marketing
purposes is hereby strictly prohibited according to applicable laws.
Luigi Rotta
2013-05-02 20:50:02 UTC
Permalink
Raw Message
Ich höre einfach nicht zu.

So einfach ist das.
--
Gruss

Luigi

Wenn Dummheit Blätter treiben würde stünden wir alle im Schatten.
Walter Schmid
2013-05-06 15:50:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Luigi Rotta
Ich höre einfach nicht zu.
So einfach ist das.
Das ist eine indirekte Antwort auf meine Frage. - Danke, ich bin
nicht allein. :-)

Gruss

Walter

Loading...