Discussion:
collapsus non est lapsus
(zu alt für eine Antwort)
Peter Berner
2014-12-23 08:55:02 UTC
Permalink
Raw Message
Wenn ich mir die exponentielle Internet-Entwicklung
betrachte, komme ich heute leider zum Schluss, dass
es günstigenfalls irgendwann kollabieren wird.

Der ungünstigste Fall wäre wohl eine INCA, was zwar
auch für eine lösliche Kaffeemarke steht, aber ich ziele
damit, quasi per verbalem Pfeil & Bogen, direkt auf ein
Gespenst namens "International Net Control Authority".

Die Installation eines globalen Kontrollmechanismus.

Und zu einem Zeitpunkt, in dem noch nicht mal alle 8
Milliarden 'homo sapiens sapiens' vom dessen freiem
Informationausstausch gehört haben - oder sowas eh
bloss als Gerücht abtun, wenn sie davon hören.

Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.

Es gibt ja längst Parallelnetze, zu denen Hinz und Kunz
keinen Zugang haben. Und wenn das Netz der Netze
kollabiert, ist es vollbracht, ohne dass die mächtigsten
unter den Möchtegern-Politikern einen Finger krumm
machen müssen.

Das ist zwar "speckulativ" - aber wie steht es wirklich?

Denn damit bekäme das Schimpfwort "Scheisse!" eine
bisher nie da gewesene exponentielle Bedeutung!

Leider.

Gruss, Peschä
Luigi Rotta
2014-12-23 09:45:02 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 23 Dec 2014 08:55:02 +0000 (UTC) schrieb "Peter Berner"
Post by Peter Berner
Das ist zwar "speckulativ" - aber wie steht es wirklich?
Ich sag nur FIDO, MAUS, BBS ...
--
Gruss

Luigi


... und ist noch nicht aller Tage Abend so ist zumindest
bereits aller Tage Morgen. (L.R.)
Peter Berner
2014-12-23 11:30:01 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 23 Dec 2014 08:55 schrieb "Peter Berner"
Post by Peter Berner
Das ist zwar "speckulativ" - aber wie steht es wirklich?
Ich sag nur FIDO, MAUS, BBS ...
... und ist noch nicht aller Tage Abend so ist zumindest
bereits aller Tage Morgen. (L.R.)
Okay. In other words: "Innovationskraft hat immer Saft?"

Der heutige Morgen ist ja schon mal geschafft. Und wenn
die Sonne mal aus Versehen im Westen aufgeht, so macht
uns das nicht wirklich Kummer. - Hab ich's kapiert?

Heb uf all vier Fäll no es schöns Tägli, Luigi! ;-)
Felix Rauch
2014-12-23 12:35:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Wenn ich mir die exponentielle Internet-Entwicklung
betrachte, komme ich heute leider zum Schluss, dass
es g?nstigenfalls irgendwann kollabieren wird.
Wie kommst du zu dem Schluss? Klar hat's immer mehr traffic,
aber die Uebertragungstechnik entwickelt sich auch rasant.
Post by Peter Berner
Der ung?nstigste Fall w?re wohl eine INCA, was zwar
auch f?r eine l?sliche Kaffeemarke steht, aber ich ziele
damit, quasi per verbalem Pfeil & Bogen, direkt auf ein
Gespenst namens "International Net Control Authority".
Hm, toent nicht gut.
Post by Peter Berner
Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.
Dagegen wird es immer einen Kampf geben.

- Felix
--
Felix Rauch, http://www.trash.net/~xilef/
This article contains my personal view only! Use of my addresses for marketing
purposes is hereby strictly prohibited according to applicable laws.
Joerg Lorenz
2014-12-24 08:50:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Felix Rauch
Post by Peter Berner
Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.
Dagegen wird es immer einen Kampf geben.
War halt doch nicht so gut, dass die Mauer gefallen ist. Die
Hemmungslosigkeit "demokratischer Regierungen" wird ja, wie Figura
inzwischen weiss, nicht mal mehr verschleiert.
Post by Felix Rauch
- Felix
Jörg
--
http://www.albasani.net/index.html.de
Ein freier und kostenloser Server fuer Usenet/NetNews (NNTP)
Peter Berner
2014-12-24 16:00:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
Post by Peter Berner
Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.
Dagegen wird es immer einen Kampf geben.
War halt doch nicht so gut, dass die Mauer gefallen ist. Die
Hemmungslosigkeit "demokratischer Regierungen" wird ja, wie Figura
inzwischen weiss, nicht mal mehr verschleiert.
Es gab in der Vergangenheit gewisse Persönlichkeiten, denen
der Begriff "ausradieren" sehr leicht über die Lippen kam und
heute wird das nicht anders sein. Wer z.B. das Whistleblower-
"Übel" an der Wurzel "ausradieren" will, MUSS das Internet
in den Griff kriegen. Eine sehr starke Motivation für Leute, die
etwas zu verbergen haben, das sie den Kragen kostet (Macht,
Geld, Beziehungen, Freiheit), wenn es bekannt wird.

Machtpolitische Seilschaften wird es immer geben und wenn
man ihnen den Aufstieg auf einen Macht-Berg verwehrt, dann
nehmen sie sich einfach den nächsten vor oder geben sich als
harmlose Touristen aus. Letzteres funktioniert meistens, weil
man ihnen ihre wirkliche Absicht viel zu selten beweisen kann.

Die vierbeinigen Füche sterben eher aus, als die zweibeinigen.
Das gebe ich euch hiermit schriftlich.

Was könnte man TUN, um eine quasi "feindliche Übernahme"
des Internet zu vereiteln? Kann z.B. jeder Nutzer einen eigenen
Server betreiben? Ich meine, gibt es solche, die auch ein nicht
allzu heftig auf den Kopf gefallener Laie wie ich konfigurieren
und betreiben könnte? Eine Art "Volksmaschine" wie weiland
der VW Käfer? :-)

Die Frage per se ist aber durchaus ernst gemeint, Leute.
Gutuatros Rex
2014-12-25 19:50:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
Post by Peter Berner
Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.
Dagegen wird es immer einen Kampf geben.
War halt doch nicht so gut, dass die Mauer gefallen ist. Die
Hemmungslosigkeit "demokratischer Regierungen" wird ja, wie Figura
inzwischen weiss, nicht mal mehr verschleiert.
Es gab in der Vergangenheit gewisse Persönlichkeiten, denen
der Begriff "ausradieren" sehr leicht über die Lippen kam und
heute wird das nicht anders sein. Wer z.B. das Whistleblower-
"Übel" an der Wurzel "ausradieren" will, MUSS das Internet
in den Griff kriegen. Eine sehr starke Motivation für Leute, die
etwas zu verbergen haben, das sie den Kragen kostet (Macht,
Geld, Beziehungen, Freiheit), wenn es bekannt wird.
Machtpolitische Seilschaften wird es immer geben und wenn
man ihnen den Aufstieg auf einen Macht-Berg verwehrt, dann
nehmen sie sich einfach den nächsten vor oder geben sich als
harmlose Touristen aus. Letzteres funktioniert meistens, weil
man ihnen ihre wirkliche Absicht viel zu selten beweisen kann.
Die vierbeinigen Füche sterben eher aus, als die zweibeinigen.
Das gebe ich euch hiermit schriftlich.
Was könnte man TUN, um eine quasi "feindliche Übernahme"
des Internet zu vereiteln? Kann z.B. jeder Nutzer einen eigenen
Server betreiben? Ich meine, gibt es solche, die auch ein nicht
allzu heftig auf den Kopf gefallener Laie wie ich konfigurieren
und betreiben könnte? Eine Art "Volksmaschine" wie weiland
der VW Käfer? :-)
Die Frage per se ist aber durchaus ernst gemeint, Leute.
Das Problem ist doch dass man die wirklichen Vorteile des Internets
schon gar nicht mehr nutzen kann, ohne dass die selben alten
Seilschaften schon wieder ihre Finger drin haben und ihre Macht
ueber unnoetige "Normen" und "Standards" weiter zementieren.
Server allein haben glaub wenig damit zu tun.

Gelobt seien die Zeiten wo man noch eine Seite aufrufen konnte,
ohne gleichzeitig 28 Spionage-Gimmicks zu laden.
(Rekord bis jetzt, laut meinem "Ghostery" Plug-In)

Mit dem Effekt, dass Ladezeiten heut schlimmer sind als damals
ueber ein 56er Modem; das kommt noch dazu.
Peter Berner
2014-12-25 21:25:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.
[...š]
Was könnte man TUN, um eine quasi "feindliche Übernahme" des Internet zu
vereiteln? Kann z.B. jeder Nutzer einen eigenen Server betreiben? Ich
meine, gibt es solche, die auch ein nicht allzu heftig auf den Kopf
gefallener Laie wie ich konfigurieren
und betreiben könnte? Eine Art "Volksmaschine" wie weiland der VW Käfer?
:-)
Die Frage per se ist aber durchaus ernst gemeint, Leute.
Das Problem ist doch dass man die wirklichen Vorteile des Internets schon
gar nicht mehr nutzen kann, ohne dass die selben alten Seilschaften schon
wieder ihre Finger drin haben und ihre Macht ueber unnoetige "Normen" und
"Standards" weiter zementieren.
Server allein haben glaub wenig damit zu tun.
Gelobt seien die Zeiten wo man noch eine Seite aufrufen konnte, ohne
gleichzeitig 28 Spionage-Gimmicks zu laden.
(Rekord bis jetzt, laut meinem "Ghostery" Plug-In)
Mit dem Effekt, dass Ladezeiten heut schlimmer sind als damals ueber ein
56er Modem; das kommt noch dazu.
Genau. Ich habe die Ladezeiten zwar eher "attraktivem"
Schnickschnack zugeordnet. Aber wenn ich mir so alles
anschaue, was beim aufrufen einer "modernen" Site geladen
wird, muss ich dir durchaus recht geben.

Mir ist die Spion AG (Spionage) an sich egal, weil ich nix zu
verbergen habe. Und SPAM blocke ich mit einer Umleitung
über Gmail (super SPAM-Fuilter).

Um auf meine Frage zurückzukommen: Wo ist der - oder
wo sind die Schwachpunkte eines freien Internet? Provider,
staatliche Kontrolle oder kommerzielle wie zB Google.

Google weiss inzwischen bestimmt mehr über mich als ich
mir selber jemals bewusst geworden bin - aber ich finde
das sogar irgendwie lustig... :-)

Noch schöne Resttage und guten Schlungg ins Neue, Dan!

Peschä
Joerg Lorenz
2014-12-26 08:00:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Mir ist die Spion AG (Spionage) an sich egal, weil ich nix zu
verbergen habe. Und SPAM blocke ich mit einer Umleitung
über Gmail (super SPAM-Fuilter).
Deine Argumentationsweise ist aber extrem naiv. Du hast nichts zu
verbergen? Bis Dir unser Staatschutz etwas unterschieben will, mit dem
nichts zu tun hast. Alles schon passiert.
Wenn Du Dich mit Google einlässt, bist Du selber schuld.

Jörg
--
„Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds
discuss people.”
Peter Berner
2014-12-26 12:20:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Lorenz
Post by Peter Berner
Mir ist die Spion AG (Spionage) an sich egal, weil ich
nix zu verbergen habe. Und SPAM blocke ich mit einer
Umleitung über Gmail (super SPAM-Filter).
Deine Argumentationsweise ist aber extrem naiv. Du
hast nichts zu verbergen? Bis Dir unser Staatschutz etwas
unterschieben will, mit dem Du nichts zu tun hast. Alles
schon passiert. Wenn Du Dich mit Google einlässt, bist
Du selber schuld.
Das mag sein, aber ich bin eh nicht bereit mir deswegen
Sorgen zu machen. Furcht ist ein Kontrollinstrument. So
weit kommt's noch, dass ich mich ängstlich als staatl.dipl.
"Wohlverhalter" profiliere... :-)

Und einen Freudensprung ins Neue wünsch ich dir, aber
nicht unbedingt im freien Fall (by base or bungee jump).

Peschä
Luigi Rotta
2014-12-26 16:10:02 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 26 Dec 2014 12:20:02 +0000 (UTC) schrieb "Peter Berner"
Post by Peter Berner
Das mag sein, aber ich bin eh nicht bereit mir deswegen
Sorgen zu machen. Furcht ist ein Kontrollinstrument. So
weit kommt's noch, dass ich mich ängstlich als staatl.dipl.
"Wohlverhalter" profiliere... :-)
Darum wird Wohneigentum gefördert: Sobald alle Angst um Ihre Wohnung
haben kommen die Rattenfänger und holen sie ins Boot .....
--
Gruss

Luigi


... und ist noch nicht aller Tage Abend so ist zumindest
bereits aller Tage Morgen. (L.R.)
Felix Rauch
2014-12-26 18:20:02 UTC
Permalink
Raw Message
Joerg Lorenz <***@gmx.ch> wrote:
[...]
Wenn Du Dich mit Google einl?sst, bist Du selber schuld.
Schuld woran?

- Felix
--
Felix Rauch, http://www.trash.net/~xilef/
This article contains my personal view only! Use of my addresses for marketing
purposes is hereby strictly prohibited according to applicable laws.
Joerg Lorenz
2014-12-26 22:30:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Felix Rauch
[...]
Wenn Du Dich mit Google einl?sst, bist Du selber schuld.
Schuld woran?
Dass Google systematisch, ungefragt und ohne explizite Erlaubnis alle
Daten von Peter Berner und anderen Internet-Usern sammelt und genau so
systematisch monetisiert? Und im Erpressungsfall an die Behörden ausliefert?
--
http://www.albasani.net/index.html.de
Ein freier und kostenloser Server fuer Usenet/NetNews (NNTP)
Felix Rauch
2015-01-05 17:00:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
[...]
Wenn Du Dich mit Google einl?sst, bist Du selber schuld.
Schuld woran?
Dass Google systematisch, ungefragt und ohne explizite Erlaubnis alle
Daten von Peter Berner und anderen Internet-Usern sammelt und genau so
systematisch monetisiert? Und im Erpressungsfall an die Beh?rden ausliefert?
Ich weiss nicht, woher du das alles hast, aber Google kann nicht Daten
von _Personen_ sammeln, ausser diese seien explizit bei Google angemeldet.
Dann haben sie aber den Nutzungsbestimmungen zugestimmt. Wenn du nicht
willst, dass von Google Daten ueber dich gesammelt werden, dann melde
dich nicht an (und verwende einen Browser im Incognito-Modus).

- Felix
--
Felix Rauch, http://www.trash.net/~xilef/
This article contains my personal view only! Use of my addresses for marketing
purposes is hereby strictly prohibited according to applicable laws.
Markus Ammann
2015-01-06 07:15:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Felix Rauch
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
[...]
Wenn Du Dich mit Google einl?sst, bist Du selber schuld.
Schuld woran?
Dass Google systematisch, ungefragt und ohne explizite Erlaubnis alle
Daten von Peter Berner und anderen Internet-Usern sammelt und genau so
systematisch monetisiert? Und im Erpressungsfall an die Beh?rden ausliefert?
Ich weiss nicht, woher du das alles hast, aber Google kann nicht Daten
von _Personen_ sammeln, ausser diese seien explizit bei Google angemeldet.
Dann haben sie aber den Nutzungsbestimmungen zugestimmt. Wenn du nicht
willst, dass von Google Daten ueber dich gesammelt werden, dann melde
dich nicht an (und verwende einen Browser im Incognito-Modus).
Um hier beispielsweise reinzuposten: "google.com" und ohne jene
kilometerlange Zeichenfolge in der URL, wo es eventuell eindeutig
identifizierbar machen würde:

<http://www.google.com/search?q=Google+ben%C3%BCtzen+ohne+Anmeldung&btnG=Suche&hl=de&gbv=1>

Gruss Markus
--
Dieser Beitrag entstand durch hirnloses Herumtippen auf der Tastatur.
Jeglicher Sinn und Zusammenhang darin waere rein zufaellig und nicht
beabsichtigt.
DVD-Sammlung: http://www.howalgonium.ch/dvdsammlung.html
Joerg Lorenz
2015-01-06 07:25:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Felix Rauch
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
[...]
Wenn Du Dich mit Google einl?sst, bist Du selber schuld.
Schuld woran?
Dass Google systematisch, ungefragt und ohne explizite Erlaubnis alle
Daten von Peter Berner und anderen Internet-Usern sammelt und genau so
systematisch monetisiert? Und im Erpressungsfall an die Beh?rden ausliefert?
Ich weiss nicht, woher du das alles hast, aber Google kann nicht Daten
von _Personen_ sammeln, ausser diese seien explizit bei Google angemeldet.
Dann haben sie aber den Nutzungsbestimmungen zugestimmt. Wenn du nicht
willst, dass von Google Daten ueber dich gesammelt werden, dann melde
dich nicht an (und verwende einen Browser im Incognito-Modus).
Du bist Spezialist auf diesem Gebiet und weisst ganz genau, was ich
meine. Nicht Individualdaten mit Namen natürlich, sondern Metadaten.
Diese aber auf einem Granularitätsniveau, dass Abfragen von Webseiten
mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit einem Individuum zugeordnet werden
können.

Vielleicht analysierst Du ja mal wieder aus purem Jux, was sich so auf
einer beleibigen Website tut: Im Auftrag des Site-owners werden
Traffic-Daten gepeichert und analysiert und man wird weder informiert
noch gefragt. Mit Kinklerlitzchen wie Cookies gibt sich niemand mehr ab.

Genau aus diesen Gründen liegen sich nationale und EU-Behörden mit
Google in den Haaren.
Post by Felix Rauch
- Felix
Jörg
--
http://www.albasani.net/index.html.de
Ein freier und kostenloser Server fuer Usenet/NetNews (NNTP)
Felix Rauch
2015-01-06 20:35:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
Post by Joerg Lorenz
Post by Felix Rauch
[...]
Wenn Du Dich mit Google einl?sst, bist Du selber schuld.
Schuld woran?
Dass Google systematisch, ungefragt und ohne explizite Erlaubnis alle
Daten von Peter Berner und anderen Internet-Usern sammelt und genau so
systematisch monetisiert? Und im Erpressungsfall an die Beh?rden ausliefert?
Ich weiss nicht, woher du das alles hast, aber Google kann nicht Daten
von _Personen_ sammeln, ausser diese seien explizit bei Google angemeldet.
Dann haben sie aber den Nutzungsbestimmungen zugestimmt. Wenn du nicht
willst, dass von Google Daten ueber dich gesammelt werden, dann melde
dich nicht an (und verwende einen Browser im Incognito-Modus).
Du bist Spezialist auf diesem Gebiet und weisst ganz genau, was ich
meine. Nicht Individualdaten mit Namen nat?rlich, sondern Metadaten.
Naja, oben hast du von Peter Berner's Daten geschrieben.
Post by Joerg Lorenz
Diese aber auf einem Granularit?tsniveau, dass Abfragen von Webseiten
mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit einem Individuum zugeordnet werden
k?nnen.
Das wird aber so viel ich weiss nicht gemacht.
Post by Joerg Lorenz
Vielleicht analysierst Du ja mal wieder aus purem Jux, was sich so auf
einer beleibigen Website tut: Im Auftrag des Site-owners werden
Traffic-Daten gepeichert und analysiert und man wird weder informiert
noch gefragt. Mit Kinklerlitzchen wie Cookies gibt sich niemand mehr ab.
Jetzt mischst du aber Sachen durcheinander. Was andere site owners tun
hat nichts mit Google zu tun.
Post by Joerg Lorenz
Genau aus diesen Gr?nden liegen sich nationale und EU-Beh?rden mit
Google in den Haaren.
Ein Grund wieso sich EU-Behoerden mit Google in den Haaren liegen,
ist dass diese Behoerden das Internet nicht verstehen. Schau dir
mal den Schwachsinn um das Leistungsschutzrecht an.

- Felix
--
Felix Rauch, http://www.trash.net/~xilef/
This article contains my personal view only! Use of my addresses for marketing
purposes is hereby strictly prohibited according to applicable laws.
Patrick Kormann
2015-01-07 05:40:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Felix Rauch
Jetzt mischst du aber Sachen durcheinander. Was andere site owners tun
hat nichts mit Google zu tun.
Die meisten Site owners liefern ja gerade alle relevanten Daten an google...
Joerg Lorenz
2015-01-07 08:10:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Patrick Kormann
Post by Felix Rauch
Jetzt mischst du aber Sachen durcheinander. Was andere site owners tun
hat nichts mit Google zu tun.
Die meisten Site owners liefern ja gerade alle relevanten Daten an google...
Ich mache das gelegentlich, um meine AdBlock-Filter und meine
NoScript-Einstellungen auf dem neuesten Stand zu halten.

Es wird mir jeweils regelrecht schlecht, was die Siteowner für Scripts
von Google und anderen Drittfirmen laufen lassen. Teilweise schon auf
Sites von öffentlichen Institutionen.

Jörg
--
http://www.albasani.net/index.html.de
Ein freier und kostenloser Server fuer Usenet/NetNews (NNTP)
Patrick Kormann
2014-12-23 13:20:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Wenn ich mir die exponentielle Internet-Entwicklung
betrachte, komme ich heute leider zum Schluss, dass
es günstigenfalls irgendwann kollabieren wird.
Seh ich nicht. Bandbreite ist noch 'unendliche' ungenutzt verlocht
(Glasfaser), ausserdem kann man über die bestehenden Fasern auch immer
mehr Daten jagen. Die ganze resltiche Hardware hat auch keine
Skalierungsprobleme. IPv4 ist ziemlich am Ende, aber IPv6 kommt wohl
erst, wenn v4 wirklich nicht mehr kann... leider.
Post by Peter Berner
Der ungünstigste Fall wäre wohl eine INCA, was zwar
auch für eine lösliche Kaffeemarke steht, aber ich ziele
damit, quasi per verbalem Pfeil & Bogen, direkt auf ein
Gespenst namens "International Net Control Authority".
Naja, so lange Verschlüsselung nicht global verboten wird, seh ich da
eigentlich weniger ein grosses Risiko. Eher entstehen gerade neue
Protokolle z.B. für e-mail, die komplett verschlüsslet sind.
Peter Berner
2014-12-23 14:00:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Patrick Kormann
Post by Peter Berner
Wenn ich mir die exponentielle Internet-Entwicklung
betrachte, komme ich heute leider zum Schluss, dass
es günstigenfalls irgendwann kollabieren wird.
Seh ich nicht. Bandbreite ist noch 'unendliche' ungenutzt verlocht
(Glasfaser), ausserdem kann man über die bestehenden Fasern auch immer
mehr Daten jagen.
Die ganze resltiche Hardware hat auch keine Skalierungs- probleme. IPv4
ist ziemlich am Ende, aber IPv6 kommt wohl erst, wenn v4 wirklich nicht
mehr kann... leider.
Post by Peter Berner
[...]
Naja, so lange Verschlüsselung nicht global verboten wird, seh ich da
eigentlich weniger ein grosses Risiko.
Eher entstehen gerade neue Protokolle z.B. für e-mail, die komplett
verschlüsslet sind.
Tönt gut & lässt hoffen, Patrick.

Ave corona, frohe Weihnachten!

Peschä
Gutuatros Rex
2014-12-23 15:10:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Berner
Wenn ich mir die exponentielle Internet-Entwicklung
betrachte, komme ich heute leider zum Schluss, dass
es günstigenfalls irgendwann kollabieren wird.
Der ungünstigste Fall wäre wohl eine INCA, was zwar
auch für eine lösliche Kaffeemarke steht, aber ich ziele
damit, quasi per verbalem Pfeil & Bogen, direkt auf ein
Gespenst namens "International Net Control Authority".
Die Installation eines globalen Kontrollmechanismus.
Und zu einem Zeitpunkt, in dem noch nicht mal alle 8
Milliarden 'homo sapiens sapiens' vom dessen freiem
Informationausstausch gehört haben - oder sowas eh
bloss als Gerücht abtun, wenn sie davon hören.
Staatliche Netzkontrolle kommt, da bin ich mir sicher.
Es gibt ja längst Parallelnetze, zu denen Hinz und Kunz
keinen Zugang haben. Und wenn das Netz der Netze
kollabiert, ist es vollbracht, ohne dass die mächtigsten
unter den Möchtegern-Politikern einen Finger krumm
machen müssen.
Das ist zwar "speckulativ" - aber wie steht es wirklich?
Denn damit bekäme das Schimpfwort "Scheisse!" eine
bisher nie da gewesene exponentielle Bedeutung!
Leider.
Gruss, Peschä
Visionär; ich glaub Du hast da was, Peschä.

Ultimativ wird die Verbindung von Staaten gekappt werden, welche
sich nach Meinung des Kontrollorgans nicht benehmen und sei es
nur auf Basis eines unbewiesenen Gerüchts.

Präzedenzfall Nordkorea. Andere die sich weigern, sich der
Schattenmacht unterzuordnen, werden folgen. CH inklusive.
Gutuatros Rex
2014-12-24 15:55:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gutuatros Rex
Präzedenzfall Nordkorea. Andere die sich weigern, sich der
Schattenmacht unterzuordnen, werden folgen. CH inklusive.
Hat diese "Schattenmacht" keinen Namen?
Heh. Das haben Schattenmächte so an sich.

Auf jeden Fall keine nationalen Interessen und ja, auch nicht
die der USA denn Good Ol' Uncle Sam ist der Allererste, der
keine Kontrolle mehr ueber sein eigenes Land hat.

Multinational Corporations, Banken, Media Empires, gesponserte NGOs,
Internet-Giganten wie Facebook, Wikipedia, Google, eBay, Amazon...

Find die Besitzer und Du hast deine Antwort.
Loading...